Skip links

Laura & Niklas‘ Hochzeit auf Schloss Meierhof – Ein lauer Sommertag in Düsseldorf

Nun, diese Hochzeit ist schon ein paar Jahre her und dennoch möchte ich sie euch heute in Gänze hier zeigen. Denn Laura und Niklas sind eins dieser Paare, die man einfach nicht vergisst. Voller Lebensfreude, Entdecker- und Erfinderreichtum, Humor und Liebe füreinander.

Ihre Hochzeit ist auch die bislang einzige, zu der ich mit dem Fahrrad gefahren bin. Warum auch nicht? Das Wetter sollte schließlich bestens werden und hielt abgesehen von einem Weltuntergangs-Regenschauer am frühen Nachmittag, was es versprochen hatte.

Laura und Niklas‘ Hochzeit startete in entspannter Atmosphäre beim Getting Ready im Schloss Mickeln. Von dort aus ist fußläufig das Schloss Meierhof zu erreichen, in dem die freie Trauung und Feier stattfand. Niklas Aufregung war nicht zu übersehen, als er zusammen mit den Gästen in der liebevoll dekorierten und mit selbstentwickeltem Lichtkonzept ausgestatteten Scheune auf seine Laura wartete. Als seine wunderschöne Braut dann von ihrem Vater hereingeführt wurde, liefen nicht nur ihm die Tränen die Wangen herunter. Doch dies war nicht der einzige emotional höchst aufgeladene Moment an diesem lauen Sommertag. In der von Freunden und Familie gestalteten freie Trauung folgte auf ausgelassenes Lachen, Tränen der Rührung und Freude.

Nach den Gratulationen und einem kleinen Empfang mit Sekt und Fingerfood sowie Gruppenfotos, ging es für uns zum Paarshooting an den Himmelgeister Strand. Irgendwann zog Laura ihre Schuhe aus, nahm einfach ihr Brautkleid in die Hände und lief den Rheinstrand hinunter, vergaß für einen Moment die Aufregung des Tages. Neben einem mutigen Badegast und einer Kuhherde waren wir, das Brautpaar, ihre Trauzeug*innen und ich, alleine am Strand. So konnten die beiden entspannen und ihre Zweisamkeit genießen.

Nachdem der Sand von den Füßen geklopft war, ging es zurück zur entspannten Feier. Langweilig konnte den Gästen zwischendurch aber nicht werden. Es gab verschiedene Spielgeräte, ein Flunkyball-Feld, Sitzmöglichkeiten, eine Frozen Yogurt Maschine und sogar Wanderkarten zum Erkunden der Umgebung. Das Team vom Schloss Meierhof hatte außerdem in der Zwischenzeit den Festsaal hergerichtet, in dem zuvor schon die freie Trauung stattgefunden hatte. Die Tische thematisch sortiert nach Orten, die für Laura und Niklas wichtig sind – von Düsseldorf bis Salar de Uyuni in Bolivien.

Neben emotionalen Reden und einer musikalischen Überraschung der Familie, trat dann der Bräutigam höchtpersönlich auf. Mit einer eigens für diesen Abend gegründete Band, allesamt Neulinge auf ihren Instrumenten, hauchte Niklas „I can be your hero, baby“ ins Mikrofon. Spätestens beim Refrain war der Saal am toben. Ich glaube den Rest erzählen die Bilder besser, als ich das hier in Worte fassen könnte. Außer, dass ich nicht unerwähnt lassen kann, dass Niklas eigens ein Feuerwerk konzeptioniert hat, mit Feuerwerkskörpern, dessen Abschuss er programmiert hat. Sagte ich was von Erfinderreichtum? Hier habt ihr es!

Opinions

Join the Discussion